Was hilft schnell und zuverlässig bei unreiner Haut?

Nicht nur Jugendliche leiden unter Pickeln, Akne und Mitessern, immer mehr Erwachsene sind mittlerweile von unreiner Haut betroffen.

Ein Pickel erscheint meistens dann, wenn man ihn als extrem störend empfindet. Zum Beispiel bei einer bevorstehenden Party, einem Bewerbungsgespräch oder vor einem Date. Drohende Vorboten der ungeliebten Pickel sind Schwellungen, Rötungen und Druckempfindlichkeit.

Heutzutage gibt es die verschiedensten Pflegeprodukte, um unreine und problematische Haut zu behandeln. Wird das Gesicht regelmäßig behandelt, dann sind die Erfolge sehr gut. Für viele junge Männer ist die Hautpflege mit Gesichtswasser und Hautcreme allerdings meistens eher uncool.

Ein schneller Helfer ist der antibakterielle Abdeckstift
Mithilfe eines Abdeckstifts verschwinden Mitesser und Pickel. Manche der Stifte haben neben der optischen Abdeckung auch noch heilende und antibakterielle Effekte. Wird der Abdeckstift früh genug angewendet, so besteht die Möglichkeit, dass Pickel schon im Kein erstickt werden. Bei der Auswahl des richtigen Stiftes sollte darauf geachtet werden, dass die Farbe dem eigenen Hautton entspricht.

Heilerde ist ein altes Hausmittel gegen Pickel
Eine unreine Haut kann durch regelmäßige Heilerde-Packungen positiv beeinflusst werden. Die Heilerde wird mit Teesorten, Wasser oder Essigwasser zu einer streichfähigen Creme vermischt und anschließend auf die Haut aufgetragen. Nach 20 Minuten wird sie wieder mit warmem Wasser abgewaschen.

Teebaumöl gegen Hautunreinheiten
Teebaumöl besitzt eine keimtötende Wirkung und kann vielseitig eingesetzt werden.

Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe helfen von Innen
Treten Akne, unreine Haut und Mitesser bei jungen Menschen auf, so hat dieses meistens eine hormonelle Ursache und das Phänomen verschwindet nach einiger Zeit von ganz alleine. Leiden Erwachsene an einer Form von Akne, so kann eine hohe Dosis von Vitamin A helfen, diese sollte aber nur unter ärztliche Beobachtung eingenommen werden. Da Vitamin E den Vitamin A-Abbau verlangsamt, ist es sinnvoll diesen gemeinsam mit Vitamin A einzunehmen.

Zink hat bei unreiner Haut eine wohltuende Wirkung und sollte zusammen mit Selen eingenommen werden.

Magnesium und das Vitamin B6 haben eine positive Wirkung bei prämenstrueller Akne.

Nahrungsmittel können unreine Haut begünstigen
Bei unreiner Haut sollten gehärtete und gesättigte Fette nur selten verzehrt werden. Enthalten sind diese Fette beispielsweise in folgenden Lebensmitteln: Margarine, Schokolade, Käse, Butter, industriell verarbeiteten Backwaren und Vollmilch. Fettige und salzige Lebensmittel haben ebenfalls einen negativen Einfluss auf die Haut, vermieden werden sollten auch Erdnüsse, Zucker, Weißmehl, Mandeln und Zucker.

Vollkornprodukte, Fisch, rohes Gemüse, Meeresfrüchte und frisches Obst hingegen wirken sich positiv auf die Haut aus.

Pickel niemals selber ausdrücken
Diese Warnung wird immer wieder ausgesprochen. Beachtet man jedoch einige Maßnahmen, dann können Pickel auch selber eliminiert werden. Wichtig ist nicht mit Gewalt vorzugehen und sauber zu arbeiten. Unter Umständen entsteht nach dem Ausdrücken eine rote Stelle, was aber als akzeptabler erscheint als schwarzen Stipsen oder gelbe Pfropfen. Vor dem Entfernen müssen die Hände und das Gesicht gut gewaschen werden. Dann können die Pickel mit einer desinfizierten Nadel angestochen werden, aber auf keinen Fall zu tief. Der Pickel kann jetzt mit Toilettenpapier oder einem Haushaltstuch ausgedrückt werden. Tritt klare Flüssigkeit oder Blut sollte, sofort abbrechen. Jetzt muss die Stelle noch desinfiziert werden.

Bei starker Akne ist es aber auf jeden Fall ratsam eine Kosmetikerin oder einen Hautarzt aufzusuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.